Kontakt
  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap
Carpe dentem - Zahnarztpraxis Dr. Natalia Marquardt

Juli 2020 – Bleaching: lieber vom Profi!

Strahlend weiße Zähne machen attraktiver. Immer mehr Menschen möchten ihre Zähne daher mit einem Bleaching aufhellen. Neben der professionellen Aufhellung beim Zahnarzt erfahren auch frei käufliche Bleachingprodukte (Bleaching-Gels, Whitening Pens oder Strips) aus Drogerien oder dem Online-Handel seit einiger Zeit einen Aufschwung, vor allem bei jungen Menschen. Doch wie wirksam und unbedenklich sind diese Produkte?

Ergebnis oft nicht zufriedenstellend

Oft führt das Bleaching mit freiverkäuflichen Mitteln nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Die Zähne werden häufig nicht so hell wie gewünscht, die Aufhellung hält nicht so lange an und ist manchmal ungleichmäßig.

Gesundheitliche Bedenken

Das Bleichen auf eigene Faust kann Zähne und Zahnfleisch schädigen. Zähne, die gebleicht werden sollen, müssen gesund sein. Das Bleachingmittel darf keinen Kontakt mit kariösen Zähnen, Zähnen mit Rissen, undichten Füllungen oder mit freiliegenden Zahnhälsen haben. Das Bleachingmittel könnte in diesen Fällen durch die Zahnsubstanz dringen und den Zahnnerv schädigen. Auch bei Zahnfleischproblemen (Zahnfleischentzündungen und Parodontitis) ist Vorsicht geboten.

Professionelle Aufhellung: effizient und schonend

Um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden, ist vor dem Bleichen die Untersuchung der Zähne durch einen Zahnarzt erforderlich. Zudem sollte vor dem Bleaching eine professionelle Zahnreinigung erfolgen, damit das aufhellende Mittel besser wirken kann und das Ergebnis gleichmäßig wird.

Beim Bleaching selbst stellt der Zahnarzt sicher, dass die Behandlung unter genau definierten, bewährten Bedingungen stattfindet und auf den jeweiligen Patienten abgestimmt wird. Weiterhin wird das Zahnfleisch vor dem Aufhellen durch ein Spezialgel abgedeckt. Die anschließende Fluoridierung der Zähne sorgt dafür, dass der Zahnschmelz wieder ausreichend geschützt ist. Ein wichtiger Aspekt für ein zufriedenstellendes Ergebnis: Zahnarztpraxen haben die Möglichkeit, ein höher dosiertes und damit wesentlich effektiveres Bleichmittel zu verwenden.

Für alle, die sich ein gutes Aufhellergebnis wünschen, ist daher das Bleaching beim Zahnarzt die Methode der Wahl. Ein weiteres Argument für den Besuch einer Praxis: Wenn die Zähne nur äußerlich verfärbt sind, erzielt man oft schon mit einer professionellen Zahnreinigung den gewünschten Aufhelleffekt. Auch dies kann nur ein Zahnarzt beurteilen.

 

Zur nächsten Juli-News: Am 6. Juli ist der Tag des Kusses!